Angel-Ruten, die Sie beim Forellenteich angeln verwenden sollten.

Welche Angel-Rute sie am Forellenteich verwenden hängt in erster Linie davon ab, ob sie Forellen fangen möchten oder doch auf Karpfen, Stör, Schleie, Barsch, Zander oder Hecht gehen. Da es sich bei forellenteich.net um ein bundesweites Forellenteich-Verzeichnis handelt, beschreiben die verschiedenen Rutenarten das Angeln auf Forellen. Auf diese verschiedenen Angel-Montagen wird im Folgenden näher eingegangen:

Posenrute

Die Posenrute am Forellenteich sollte bestenfalls die passive Rute darstellen. Mit der aktiven Rute wird geschleppt, da sich diese Angel-Methode als eine sehr erfolgreiche am Angelteich bewährt hat. Dennoch kommt es immer darauf an, in welcher Höhe der Fisch steht und wie ihr selbst bevorzugt angelt. Die Länge einer Posenrute sollte ihr am Forellenteich vor allem danach auswählen, wie viel Raum ihr zum Auswerfen habt. Oft beschränken Bäume und Sträucher das Platzangebot am Forellenteich, wodurch eine zu lange Rute zu einem nervigen Übel werden kann. Hier ist also alles zwischen 2,70 m und 4,20 m möglich. Auch das Wurfgewicht kann variieren, von 5 bis 30 g sind hier wahrscheinlich optimal.Verwendet am besten ein ganz normale Posenmontage. Als Köder funktionieren Maden oder Bienenmaden.

Schlepprute

Viele Angler bevorzugen das Schleppangeln am Forellenteich. Das Schleppangeln ist ein aktives Angeln. Man wirft die Rute aus, und holt sie in variierendem Tempo ein. Grundsätzlich kann man mit einer Posenmonatge schleppen. Heutzutage schwören allerdings viele auf eine Sbirolino-Montage. Bei der Rutenwahl sollte ihr vor allem auch auf das Gewicht der Rute achten, denn ihr haltet sie ja die ganze Zeit in der Hand. Gerade hier ist auch wieder die Länge abhängig von den Gegebenheiten am Gewässer. Habt ihr viel Platz lohnt sich für weitere Würfe eine längere Rute, habt ihr wenig Platz gilt die im umgekehrten Sinne. Eine Match-Rute ist eine gute Wahl am Forellenteich.

Grundangel

Die Grundangel wird am Forellenteich meist als inaktive Rute genutzt, denn mit der aktiven Rute wird geschleppt. Sicherlich ist das jedem selbst überlassen. Bei der Länge gilt schon gleiches wie etwa bei der Postenrute oder Schlepprute. Die Länge variiert je nach Wurfweite. Besondere Dinge bei der Auswahl oder beim Kauf einer Grundangel sind nicht zu beachten. Eine kleine bis mittelgroße Rute mit einer einfachen Grundmontage sollte hiervöllig ausreichend sein. Da Angelteiche jedoch oft einen weich-schlammigen Grund haben, solltet ihr den Köder etwas über dem Grund anbieten. Eine Styropor-Kugel kann hier schon Abhilfe schaffen.