Mit dem Spinner erfolgreich am Forellenteich angeln.

Der Spinner ist ein Kunstköder, bei dem das Spinnerblättchen um die eigene Achse rotiert, und so für die verlockende Bewegung und Vibration im Wasser sorgt. Gerade für das Forellenangeln ist der Spinner besonders gut geeignet. Aber auch hier gilt: Klärt im Vorfeld ab, ob das Angeln mit Spinner an eurem Angelteich erlaubt ist. Gerade das Angeln mit Drilling ist oft verboten.

Der Angelköder Spinner ist im Vergleich zu Twistern eher etwas teurer. Oft werden die Spinner zusätzlich noch mit Schmuck wie Federn oder farbigen Gummischläuchen verziert, um die Erfolgsquote zu verbessern. Grundsätzlich gilt auch hier die Faustregel: Dunkles, trübes Gewässer eher ein auffälliger Spinner – sauberes klares Wasser eher unauffälliger Spinner.

Spinner finden Verwendung beim Schleppangeln. Informationen zum Schleppangeln und zur dazugehörigen Angelausrüstung findest ihr auch auf diesen Webseiten. Das Team von forellenteich.net hat mit kleinen Spinnern sogar gute Forellen-Fänge an Strömungskanten im Rhein erzielt.